Willkommen bei der Winterwerft.de

Seite
Menü

Winterwerft 2019

 

Theater, Tanz, Poesie, Musik & Workshops! 

Inspirationen und Geschichten des Alltäglichen, (Umwelt)kritisch, frei und mit Liebe gemacht.
14.2 - 24.2. 2019

Aufführungen indoor zwischen 5 und 15€ (Do. -So.)


* Achtung: Programmänderung*

Liebe Winterwerft- und Theaterfreunde,

das international ausgezeichnete Künstlerensemble aus Italien, Ondadurto Teatro, wird diesen Donnerstag und Freitag, 21. und 22. Februar auf der Winterwerft in Frankfurt nicht „TerraMia“, sondern „Meraviglia!“ spielen.

Der Überseecontainer, in dem sich die Bühnenelemente, Kostüme und Requisiten für „Terramia“ befinden, steckt aufgrund besonderer Wetterlagen und einem danach noch entstandenen Motorschaden des beladenen Schiffes, in Griechenland fest.

Protagon e.V. und  Ondadurto Teatro können somit „Terramia“ zur Winterwerft 2019 nicht zeigen. Das als Highlight dieser Winterwerft angekündigte Stück, das hier in Frankfurt als Deutschlandpremiere aufgeführt werden sollte, wird also vorerst verschoben.

„Das wir als Festival für „wildes“ und physisches Theater mit unserem Blick auf die Menschen gemachten Probleme ausgerechnet von wilden und ungewöhnlichen Wetterlagen und einem technischen Ausfall ausgestochen werden, mutet fast ein bisschen ironisch an, ändert aber nichts an der schwierigen Situation,“ erklärt Julian Böhme, künstlerischer Leiter des Festivals.

Die Lösung für die Winterwerft 2019, die auch Ondadurto und den Veranstaltern als beste Variante erschien: Sie spielen ein anderes Stück, eine  ebenfalls taufrische Produktion und Deutschlandpremiere aus ihrer Fabelschmiede: „Meraviglia!“ (auf Deutsch: Staunen, Wundern).

Hier geht es um Zeit, das zyklische Durchwandern und Erfahren von Jahres- wie Lebenszeiten, und um die Geheimnisse darin und dahinter, unser Verbunden- und darin Verwobensein.

Ondadurto entführt uns mit Meraviglia auf abseits gelegenen Pfade unserer Gedanken und Gefühlswelten und kommt in jeder Hinsicht ebenso bildgewaltig daher!

************

Programmübersicht:
(Zum Vergrößern anklicken)

Programmübersicht

*****************************

Ondadurto, Deutschlandpremiere „Meraviglia"
Do, 21.2. und Fr, 22.2. jeweils 20:30

 Meraviglia

 

 „Meraviglia -ein Wunder“

Ondadurto Teatro spielen –ein anderes Stück, ebenfalls eine taufrische Produktion aus Ihrer wunderhaften Fabelschmiede, ebenfalls eine Deutschlandpremiere, ebenfalls am kommenden Donnerstag und Freitag: „Meraviglia!“ (Dt.: Wunder, Staunen, Verwundern)

Meraviglia wurde im November 2018 auf dem Festival „Romaeuropa uraufgeführt“.

Wer sich auf das schillernde und bunte Ondadurto – Universum gefreut hat, der wird auch hier seine helle Freude finden.

Da es hier um Zeit, das zyklische Durchwandern und Erfahren von Jahres- wie Lebenszeiten geht, und die Geheimnisse darin und dahinter, unser Verbunden- und darin Verwobensein, führt es auch die winterwerftlichen Fragestellungen weiter, entführt es uns ebenso auf die abseits gelegenen Pfade unserer Gedanken und Gefühlswelten und kommt in jeder Hinsicht ebenso bildgewaltig daher!

Weniger konkret politisch, dafür umso poetischer.

 

*************

Erdapfel - Messer - Wasser - Salz
Freitag, 15.02. um 19:00 Uhr (Yurte)

Etta Streicher experimentiert mit Worten und mit Kartoffeln. In dieser Collage aus Gedichten der Künstlerin wird es z.B. ums Schweigen, das Kommunizieren, das Betrachten und um die Freiheit gehen. Die Bäume kommen zu Wort, ein Melankolibri wird auftauchen es wird gemütlich und es wird natürlich gekocht.

Erdapfel - Messer - Wasser - Salz von Etta Streicher
 
***********

Carbon
Eine kleine Weltreise der Kohle
von CIE. FREAKS UND FREMDE

23.02.2019 Sa. 18:00 – 19:00
23.02.2019 Sa. 20:00 – 21:00
24.02.2019 So. 17:00 – 18:00
24.02.2019 So. 19:00 – 20:00

Ein Theaterzelt. Ein Labor. Eine Zeitmaschine. Ein Schacht. Eine Schaubude. Eine Installation. Ein Museum.

2018 – das Ende des Steinkohle-Bergbaus in Deutschland.
Wir erkunden den Wandel in Kohle-Regionen und landen bei den Recherchen in Kolumbien, wo der größte Steinkohletagebau der Welt die Kohle für deutsche Kraftwerke fördert. Was wir aus unserer täglichen Wahrnehmung gern verdrängen, wird hier offenbar: der Dreck, den wir vor der eigenen Haustür nicht mehr haben, wird jenseits des Atlantiks aufgewühlt.


Puppen, Masken, Projektionen und eine Theatermaschine werden in Gang gesetzt, um zurückzuschauen, wie Prometheus den Menschen das Feuer brachte und ihnen die Gabe verlieh, Bodenschätze zu nutzen. Wir sehen im Theatrum Mundi Industrielandschaften entstehen und vergehen, und reisen gemeinsam mit den Zuschauern nach Kolumbien, wir treffen die Leute von Tamaquito, eine Dorfgemeinschaft von Wayuú-Indigenen, die den Ort ihrer Vorfahren für den vorrückenden Tagebau verlassen, ihre Unabhängigkeit aufgeben und eine völlig neue Lebensform erlernen mussten.

„Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Gastspielförderung Theater, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, sowie den Kultur- und Kunstministerien der Länder.“

Nationales Performance Netzwerk

 **********************************
 

VON RITTERN UND FRÄULEIN
FR., 15. FEBRUAR 2019 UM 10:30

Improvisiertes Figurentheater für Kinder von 3-7 Jahren, ca. 45 Minuten

Taucht ein in die Welt der Heldensagen, Mythen und Ritterspiele. Ob es um die
Rettung eines Fräuleins, Ritterturniere oder die Entmachtung des Magiers geht? Wer
weiß das schon. Bringt einfach Figuren oder Gegenstände mit, die in die Geschichte
mit eingebaut werden können, dann werden wir unsere eigene Heldengeschichte
erfinden.

Idee/Bühne/Figuren/Spiel: Antje Kania
Titelmusik: Torsten Knoll

Anarchisch, fantastisch, hochgradig ideenreich und imponierend integrativ: Hier geht es wild zu und bunt. Antje Kania lädt ein zum herumspinnen und stellt die alten Mythen auf den Kopf, nimmt alle dabei mit und am Ende ist das bestimmt auch pädagogisch extrem wertvoll.Winterwerft für die großen Kleinen!

**********************************

MUSIK


LAUSCHER – Zwei Stimmen, Singende Säge und Waldzither
SA., 16. FEBRUAR 2019

Waldlieder, Reiselieder, Volkslieder, Protestlieder und andere Geschichten

Das deutsche Duo LAUSCHER spielt Folk auf den Straßen und Bühnen Europas.

Dabei haben sie überraschende Instrumente im Reisegepäck.
Dominique M. Täger spielt die Waldzither, ein relativ unbekanntes Instrument des frühen 20. Jahrhunderts.
Seit einigen Jahren spielt Christine Walterscheid die Singende Säge, aus der sie mit einem Geigenbogen zu Herzen gehende Töne herausstreicht.

Ergänzt werden deutschsprachige Eigenkompositionen durch Volkslieder, die sie auf ihren Reisen durch verschiedene Länder sammeln und solche aus ihrer Heimat Deutschland.

Nachdem sich LAUSCHER in der heimischen Folk-Szene einen Namen erspielt haben, treibt sie nun die Neugierde auf die Musik, die Geschichte und die Menschen anderer Länder an.

Sie leben mit ihrem Hund in einem ausgebauten Mercedes-Transporter (Düdo) und touren durch Europa – immer auf der Suche nach neuen Liedern.

******************************************

Workshops

Preise, Info und Anmeldung zu den Workshops unter: www.transformator-workshop.org

15. und 16. 2 jeweils 10:00 – 16:00
Kinetic Orchstra (Fin), Oskari Turpeinen „Partnering, Acrobatics, Animal Movements"

“kinetic orchestra” begibt sich auf ihren Forschungsreisen in die Grenzgebiete Mehr-als-Menschlicher-Mobilität.Technisch versiert hochgradig verspielt, innovativ und herausfordernd, lässig und groovy.
Ein Workshop für Bewegungsbegeisterte, Profis, Erfahrene und solche die es werden wollen.
Mit Oskari Turpeinen und Sanni Giordani.

***************

ART TECHNIQUES & EXAMPLES FOR URBAN THEATRE Dario Vandelli 18.- 20. Februar 10:00h - 14:00h

TERRAMIA_photobySamanthaZucchi_copyrightONDADURTOTEATRO_7WEB[4]ART TECHNIQUES & EXAMPLES FOR URBAN THEATRE

How to adapt or to create a show which shall be presented in public or urban space?

The aim of the LAB is to share synergies and examples of how get in contact with the local community, how to engage the audience in a public space.

Also what about the skills a performer have to use in a public space?

Participants will gain practical knowledge of contemporary performing arts for open-air performances.

Addressed to students of art academies or actors & actresses already having a basic acknowledgement of performing arts.

Video materials will be used during the session _ Please bring clothes appropriate for movement work.

dario

Dario Vandelli is an experienced performer specialised on performances in pubic space. He joined ONDADURTO TEATRO in 2012.

The research and the artwork of ONDADURTO TEATRO (founded in 2005, based in Rome, Italy) are focused on Physical Theatre, Nouveau Cirque and Gesture. The different techniques of expression we use help to create a strong visual language that enables us to interact with people of any age, ethnicity and culture and to reach an international audience. ONDADURTO TEATRO is invited to present its work all over the world.

 

* Aktivitäten im Rahmen von „Contact Zones“, gefördert von dem Programm Creative Europe der Europäischen Union.*

Contact Zones Logo
Logo Creative Europe

*****************

Fr. 22.2 10:30- 12:30, Sa und So jeweils 12:30 – 15:30

Alexandra Scibor „Back Home"
why go BACK HOME?
…because it is in, with, and through the body that you are, live, and act…
…it is in, with, and through the body that you perceive, experience, and relate…
…and that you live…

Back Home Workshop
BACK HOME dance practice brings you back to where you belong – back to your
body. Emphasising being in, with, and through your physical body and cultivating
this presence as a pathway towards embodied action, it accompanies you through
remembering, reorganising and reawakening your movement potentialities. It relates to the
developmental movement classification as proposed by Body-Mind Centering®. Asking What
do you know that you have forgotten that you know?1, BACK HOME supports your way back to
Joy. It unites your physical experience of dancing as an individual with the dance of our
collective unity consciousness.
Let’s dance and celebrate life!!!
 
*****************

Samstag  16.02. 13 Uhr
Spaziergang in der Wetterau mit dem Kultursaat e.V. (www.kultursaat.org)
Anmeldung

Samstag, 16.2. 17:00
Conversation at the end of the world,

Sonntag, 17.2. 19:00
A dance down the Dark Mountain
 
In Zusammenarbeit mit dem Dark Mountain Project
 
Sonntag, 14.2. 13:00
Spaziergang in der Wetterau mit der Bürgerinitiative "Bürger für Boden" (https://www.buerger-fuer-boden.org/)


Dazu Poesie und Märchen mit Etta Streicher, Karen Remy und Ole Bechthold, Musik mit Lauscher, Richard Ungethüm und Asia and the Bison Rouge.

 ***************

Winterwerft Flyer

Winterwerft, das Theaterfestival für wildes, unzivilisiertes, antagonistisches Theater.
Für Tanz, Performance, Geschichten und Gedichte, Kunst, Musik und Wissenschaft - mit Erde unter den Fingernägeln und Vogelnestern im Haar.

Die Winterwerft ist der Ort für Theater, das kritisch und kreativ in die Abgründe dieser Zeit blickt. Wir wollen uns gemeinsam hinsetzen und in die Flammen schauen. Kritisch-kreativ Perspektiven und Gangarten wechseln und erproben und schauen, welche Geschichten uns inspirieren, tragen, Hoffnung geben.

Schon immer hat das Feuer Menschen zusammengebracht, und schon immer wurde ums Feuer herum nach Sinn gesucht und mit Unsinn gespielt. Unser Feuer ist die Theaterbühne, um sie wollen wir uns versammeln und nach Sinn und Unsinn in Zeiten schwerer ökologischer wie kultureller Krisen suchen.

Jeweils Do – So, Theater, Tanz und Performance, Geschichten und Gedichte, Workshops, Musik, Babushka Café, Labyrinth und Jurte.

Vom  11.-24.2.2019, auf dem Kulturgelände protagon

Programm, Info und Anmeldung auf www.facebook.com/winterwerft/

 

Seitenanfang nächste Seite »
Seite
Menü
Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login